Henning von Melle

 

 

Henning von Melle schreibt von Menschen für Menschen. Oft nutzt er dazu den Weg des Humors. Wie einer seiner  Lieblingsschriftsteller, Ephraim Kishon, beobachtet er den Menschen im Alltag. Dabei will er aber niemanden bloß stellen.

Aus diesem Grund sind viele seiner Texte in "Ich-Form" geschrieben. Für Henning von Melle fängt der Humor bei sich selbst an. Während viele der heutigen Humoristen Spaß daran haben, Menschen der Lächerlichkeit preis zu geben, bietet Henning von Melle lieber sich als Opfer des Frohsinns an. Er spielt mit der Sprache, nutzt sprachliche Doppeldeutigkeiten, um daraus eine Geschichte oder einen Sketch zu erzählen.

Natürlich schreibt Henning von Melle nicht nur Humor. Neben einer Satire, Kindergeschichten, Krimis, Songtexten Bühnenprogrammen für auftrittswillige Schauspieler, einem Theaterstück und anderen Werken, ist der Bereich "Lyrik" ein weiteres wichtiges Genre. Aber auch kritische Werke oder einfach nur Beobachtungen bewegen ihn, zu schreiben. Dazu nutzt er auch die Möglichkeit, wie oft gebraucht, solche Werke unter anderem Namen zu veröffentlichen. 

Ein Leser oder Hörer sollte sich die Mühe machen, über die Texte nachzudenken, denn viele Werke halten den Spiegel hin oder bieten Grund, darüber in Gedanken zu verweilen.

Neben Prosa- und Lyriktexten schreibt Henning von Melle auch Songtexte, die in Zusammenarbeit mit diversen Musikern auch vertont sind und werden.  Vielerlei andere Arbeiten runden sein Werk ab.

 

Henning von Melle gilt laut Radio Bremen Fernsehen als Erfinder des Literatainments.
Seit Jahren tritt er bei seinen Lesungen nicht mit einer reinen Verkaufsshow auf, bei der 50 Seiten gelesen werden und danach der Hinweis auf Kaufmöglichkeiten kommt. Er bietet anderhalb Stunden Unterhaltungsprogramm mit Humor, 
Texten und, auch eigenen, frechen Songs. Auszüge aus den Büchern sind in das Programm eingebettet. Er hatte frühzeitig erkannt, dass die reine Lesung tot ist. Auch will er ein breiteres Publikum ansprechen, als nur die Menschen, die sich für Lesungen begeistern. Er möchte Kopfkino bieten statt Tupperware Athmosphäre.


Ältere Männer lieben Älteres. Sowas hat Charakter. Zum Beispiel eine 10 Jahre alte Zahnbürste, eine 15 Jahre alte Jeans oder eine 20 Jahre alte Frau. 
Henning von Melle    

 

   

Der direkte Draht

Rufen Sie einfach an unter:

+49 0421 1665414 +49 0421 1665414

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.